Die Stiftung

Projekt-Fotos

Geschichte

NEWS

100% Helfen

Kontakt

Impressum

Schulprojekt für
      Kinder & Jugendliche

Bildungsprojekt
      für Erwachsene

Projekt-Fotos

Schulprojekte

Bildungsprojekte

NEWS

100% Helfen

Impressum

Kontakt

DIE TRAUDL SMITKA STIFTUNG

wurde 2002 als mildtätige Stiftung gegründet, um das Fortbestehen von seit vielen Jahren mitfinanzierten Hilfs-Projekten dauerhaft zu sichern.

Zu diesem Zeitpunkt lag der Schwerpunkt bei der Unterstützung von Aids-Projekten in Tansania/Ostafrika.

 

Der heutige Kern der Arbeit liegt bei zwei Projekten in Form von Bildungsangeboten für Flüchtlinge, Aids- und Kriegswaisen in Uganda/Ostafrika, die in den letzten Jahren, dank der Hilfe vieler Unterstützer "reiche Früchte" getragen haben!
Dafür an dieser Stelle schon einmal ein großer Dank!

2002 - 2006 Unterstützung von Aids-Projekten in Tansania

2006 - 2008 Unterstützung eines bestehenden Flüchtlingsprojektes in Kampala/Uganda

2008 - Beginn eines Schulprojektes für 10 Kinder in Kampala für Kriegs- und Aidswaisen - 10 Kinder

2009 - Unser Schulprojekt umfasst 50 Kinder.
               Besondere "Notfälle" erhalten zusätzliche Unterstützung zum Schulgeld - 50 Kinder

2010 - Das gesteckte Ziel für 2010 konnte erreicht werden!
              100 Kinder gehen zur Schule. Es gibt mittlerweile eine lange Warteliste. Zusätzlich werden weiterhin

              Flüchtlinge mit Medikamenten und Lebensmitteln versorgt - 100 Kinder

2011 -  2 Notfälle. Schülerin 101 und 102 werden aufgenommen.
              Für weitere Kinder sind leider keine Mittel vorhanden - 102 Kinder

2011 -  Beschlussfassung durch den Stiftungsvorstand: Nach Diskussionen mit Freunden, Spendern, Familie und

              Herrn Ivan Kaasa, dem Projektleiter vor Ort, wurde beschlossen, künftig alle verfügbaren Mittel zu nutzen,

              um das Schulprojekt weiter auszubauen. Alle verfügbaren Mittel fließen nun ausschließlich in das

              Schulprojekt. Wir sind überzeugt, nur Bildung kann die Situation verändern. Ein Schulbesuch ist hierfür

              jedoch Voraussetzung !

2012 - 120 Kinder, 76 Mädchen und 44 Jungen gehen zur Schule.

             8 Kinder haben die Grundschule erfolgreich absolviert - 120 Kinder

2012 - Neues Erwachsenen-Bildungsprojekt: Der überwiegende Teil der geflüchteten Frauen in den Slums und
             Elendsvierteln von Kampala sind Analphabeten. In den meisten Fällen ist die Prostitution der einzige Weg,

             den Lebensunterhalt für die Familie zu sichern. Um diese unzumutbare Situation zu verändern, wollen wir

             versuchen, Anfang 2013 ein Erwachsenen-Bildungsprojekt ins Leben zu rufen. Die ersten 20 Frauen werden

             ab Februar 2013 in einem Erwachsenen-Bildungsprogramm von jeweils 4 Monaten unterrichtet.

             Hoffentlich gelingt uns auch dieses Projekt!

2013 - 135 Schüler und 40 Frauen haben das Schuljahr erfolgreich abgeschlossen!  - 135 Kinder & 40 Frauen

2014 - 140 Kinder besuchen nun eine Schule, davon bereits 10 Kinder eine weiterführende Einrichtung.

              40 Erwachsene haben an einer 4-monatigen Bildungsmaßnahme teilgenommen - 140 Kinder & 40 Frauen

2015 - 146 Kinder besuchen eine Schule. 20 Erwachsene besuchen eine Bildungseinrichtung. Nach 3 Monaten leider

             vorläufiges Ende dieses Programms, da das Gebäude abgebrochen worden ist - 146 Kinder & 20 Frauen

2016 - 155 Kinder gehen in 89 verschiedene Einrichtungen zur Schule. 20 Erwachsene absolvieren in einer neuen

             Erwachsenen-Bildungseinrichtung eine einjährige Bildungsmaßnahme - 155 Kinder & 20 Frauen

2017 - Der Schulbesuch für 155 Kinder ist finanziell gesichert.

             Leider ist es fraglich, ob die Erwachsenen- Bildungsmaßnahme in 2017 weitergeführt werden kann.

             Es sind keine ausreichenden finanziellen Mittel vorhanden.  155 Kinder !

 

 

>Auch IHRE Hilfe kommt zu 100% an!<